Sie befinden sich hier:

Kartenvorverkauf zum Jahreskonzert hat begonnen!


Ab sofort können die Karten für unser Jahreskonzert am 21. Oktober 2023 um 18.00Uhr erworben werden. Unter dem Titel „Wir machen Musik“ laden wir mit der BigBand Donzdorf in die Stadthalle in Donzdorf ein. Im Anschluss an das gemeinsame Konzert wird der Saal bewirtet und die Big Band spielt zum Tanz. Herzliche Einladung!Karten gibt es im Bekleidungshaus Klaus, beim i-Punkt der Stadt Donzdorf im Schloss sowie über alle Sängerinnen und Sänger.

Einladung zum Jahreskonzert 2023


Bald ist es so weit: Nach monatelangen Proben wird es Zeit, Sie und euch bei unseremdiesjährigen Jahreskonzert begrüßen zu dürfen. Am 21. Oktober 2023 heißt es in derStadthalle Donzdorf: Chor trifft Big Band. Die vier Chöre des Liederkranzes und die BigBand Donzdorf freuen sich, gemeinsam einen unvergesslichen Abend zu gestalten. ImAnschluss an das Konzert (Beginn ist um 18 Uhr) wird für das leibliche Wohl gesorgtund die Big Band spielt zum Tanz.

Naturtheater Heidenheim


Am 4. August fuhren 34 Mitglieder des Liederkranzes mit den Privat-PKW ins Naturtheater nach Heidenheim. Dort angekommen konnte man sich an den Ständen vor dem Naturtheater vor dem großen Regen gemeinsam unterhalten und die Spezialitäten der aufgebauten Buden verköstigen. Pünktlich um 20.30 Uhr gings dann los. Geboten wurde ein sehr interessantes und kurzweilig vorgetragenes Stück mit dem Titel:
„Der Raub der Sabinerinnen“
Eine deutsche Kleinstadt in den frühen 1950er Jahren: Als Student hat Gymnasialprofessor Gollwitz eine Römertragödie über den „Raub der Sabinerinnen“ geschrieben. Als nun die reisende Theatergesellschaft von Direktor Striese im Städtchen gastiert, lässt sich Professor Gollwitz überreden, sein Stück öffentlich aufführen zu lassen. Einzige Bedingung: Niemand darf erfahren, dass er der Autor ist. Dadurch hofft er, weiterhin vor seiner Frau seine heimliche Leidenschaft fürs Theater verbergen zu können. Der Plan scheint aufzugehen, da sich Frau Gollwitz und die jüngere Tochter Paula in der Sommerfrische befinden. Ungünstig nur, dass die beiden Damen gerade in dem Moment vorzeitig zurückkehren, als die Theatertruppe bei der Requisitenbeschaffung den Gollwitz’schen Haushalt auf den Kopf stellt.
Auf der Bühne des Direktors Striese geht es bei den Proben unterdessen nicht weniger chaotisch zu. Das Einzige, das störte, war der anhaltende Landregen, den die Schauspieler leider ertragen mussten. Trotz des schlechten Wetters war die Leistung der Schauspieler stark und sehr professionell. Was beeindruckte waren die Requisiten und die Kleider für die damalige Zeit mit denen die Schauspieler auftraten. Sehr originell waren auch die Szenen mit der amerikanischen Besatzungsmacht, die sogar mit einem Original-Jeep auftraten. Die Zuschauer waren zwar gegen den Regen geschützt, wohl dem aber, der eine warme Decke bei sich hatte. Beeindruckt von dem, was geboten wurde, wurde der Heimweg angetreten.  An dieser Stelle noch ein Dankeschön an den Arbeitskreis Kultur für die Auswahl der Veranstaltung.


Sommerpause

Während der Sommerferien befinden sich alle Chöre in der Sommerpause, die Proben beginnen wieder im September!

Stadtfest bei Herrlichem Sonnenschein

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen durften wir am vergangenen Wochenende zahlreiche Gäste in unserem Liederkranz-Zelt begrüßen. Fleischkäse, Spanferkelrollbraten, Maultaschen und rote Wurst sowie Pommes und der traditionell von unserem Frauenkranz selbst gemachte Kartoffelsalat sorgten für den kulinarischen Genuss. An unserer neuen Bar konnten Bier, Wein, alkoholfreie sowie Mix-Getränke abgeholt oder direkt vor Ort (verbunden mit einem kleinen Schwätzle) konsumiert werden.
Am Samstagabend sorgte Alleinunterhalter Martin Ziller mit Gesang und dem ein oder anderen flotten Spruch für gute Stimmung im Festzelt. Zur Kaffeezeit am Sonntagnachmittag erfreute Chorleiterin Cornelia Schultes gemeinsam mit den Sängerinnen und Sängern des Kinderchors das Publikum mit erfrischenden Liedern. Ob beim Fußball, unterwegs mit der Bahn, dem Pferd oder dem Fahrrad – unterstützt durch Body-Percussion und Wolfgang Schultes an der Gitarre klangen fröhliche Kinderstimmen durch das Zelt.
Ein großer Dank geht an die vielen Helferinnen und Helfer, die unter der Leitung unseres Wirtschaftsführers Ottmar Schmid,
- beim Auf- und Abbau tatkräftig mit anpackten,
- einen Arbeitsdienst in der Küche, an der Bar oder beim Abräumen übernahmen,
- leckere Kuchen für unsere Gäste zur Verfügung stellten,
- an beiden Tagen frischen und leckeren Kartoffelsalat zubereiteten,
- im Arbeitskreis Wirtschaft das Stadtfest vorab organisierten.
Wir bedanken uns bei all unseren Gästen für ihr Kommen und Verweilen! Wir freuen uns, Sie im nächsten Jahr wieder im Steingarten begrüßen zu dürfen.


< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | weiter >